Stadt öffnet alle 63 Spielplätze

Stadt öffnet Spielplätze und stellt Sitzbänke wieder auf

Ab Donnerstag können Kinder und Jugendliche wieder auf allen 63 städtischen Spielplätze im Hildener Stadtgebiet klettern, rutschen, schaukeln und toben. Nur Bolzplätze und andere Sporteinrichtungen wie Skateranlagen bleiben vorerst noch geschlossen. Das hat der Stab für außergewöhnliche Ereignisse am Montag, dem 04.05.2020, einstimmig beschlossen. Die rechtliche Grundlage dafür hatte das Land NRW am 01.05.2020 mit der aktualisierten Coronaschutzverordnung geliefert.

„Ich bin sehr froh, dass wir den Hildener Familien auf diesem Weg ein wenig Erleichterung verschaffen können“, erklärt Bürgermeisterin Birgit Alkenings. „Eltern und Kinder müssen in diesen Tagen enorme Belastungen aushalten und haben durch ihr vernünftiges und vorsichtiges Verhalten mit dazu beigetragen, dass die Zahl der Neuinfektionen in Hilden in etwa konstant geblieben ist. Ich bin überzeugt davon, dass sie auch auf den Spielplätzen verantwortungsvoll handeln werden!“

Pauschale Zulassungsbeschränkungen wird es deshalb auf den städtischen Spielplätzen nicht geben. Stattdessen sind die Erziehungsberechtigte gefragt, auf die Einhaltung der bestehenden Kontakteinschränkungen zu achten: eineinhalb Meter Mindestabstand zwischen Menschen, die nicht in einem Haushalt leben. Der Kommunale Ordnungsdienst nimmt die Spielplätze ab Donnerstag in seine Kontrollrouten mit auf.

Da der Zentrale Bauhof in den vergangenen Wochen die Kontrollen der Spielplätze fortgeführt hat, sind sie ab Donnerstag auch direkt einsatzbereit. „Auch wenn die Geräte offiziell abgesperrt sind, müssen wir die Verkehrssicherheit gewährleisten“, erklärt Ernst Sander, Teamleiter der städtischen Grünunterhaltung. „Schließlich kann uns niemand garantieren, dass sich auch wirklich alle Kinder immer an die Regelung halten!“

Weil in ganz NRW Botanische Gärten, Garten- sowie Landschaftsparks und ab Donnerstag auch die Kinderspielplätze wieder öffnen dürfen, hat sich die Stadt Hilden außerdem dazu entschieden, die 350 Bankauflagen, die über den Winter zur Überarbeitung und zum Streichen hereingeholt worden waren, nun schrittweise wieder zu montieren. Die ersten Bänke werden bereits am Dienstag, dem 05.05.2020, wieder rausgebracht.

„Bis tatsächlich alle Sitzgelegenheiten wieder zur Verfügung stehen, wird es allerdings einige Zeit dauern“, erklärt Ulrich Hanke, Leiter des Zentralen Bauhofs. „Pro Bank sind immer zwei Mitarbeiter im Einsatz und in der kommenden Woche wird das gesamte Team der Grünflächenunterhaltung für die Pflanzung der Sommerblumen gebraucht.“

Quelle: Stadt Hilden