Hilden liest 2020

Da in allen Schulen Hildens sämtliche Veranstaltungen coronabedingt bis auf Weiters eingestellt wurden, haben wir uns etwas überlegt und freuen uns, mit der Stadtbücherei-Hilden und hallo-02103.de zwei tolle Partner gefunden zu haben:

Wir laden alle Kinder aus den Grundschulen in Hilden ein, an einem Video-Lesewettbewerb teilzunehmen!

Hierbei ist nur ein wenig Technik (Smartphone, Aufnahmemöglichkeit und Internetzugang) nötig, die von den teilnehmenden Familien gestellt werden muss. Die Kinder lesen zu Hause in vertrauter Umgebung einen von uns vorgegebenen Text, und werden dabei von den Eltern gefilmt, weitere Informationen dazu finden sich unten.

Diese Ausschreibung erfolgt auf private Initiative ohne finanziellen Interessen und soll als einmaliger Ersatz für die dieses Jahr leider ausfallenden, sinngleichen Veranstaltungen verstanden sein.

Aus allen Jahrgangsstufen der teilnehmenden Grundschüler wird jeweils ein/e Gewinner/in ermittelt, die die vier Hauptpreise gewinnen. Aber auch Platz 2 und 3 des jeweiligen Jahrgangs gehen nicht leer aus! Ausnahmslos alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde über die Teilnahme. Die Gewinner werden im Anschluss des Wettbewerbs auf unserer Homepage und in den Räumen der Stadtbücherei bekannt gegeben, wo voraussichtlich auch die Hauptpreise abgeholt werden können.

Wir hoffen, den Kindern und auch deren Eltern damit eine Freude bereiten zu können und freuen uns auf rege Teilnahme. Alle Grundschullehrer/Innen bitten wir herzlich, und zu unterstützen und den Wettbewerb bekannt zu machen.

Herzliche Grüße,
Marina & Alexander Schorn, euer hallo-02103.de – Team und die Stadtbücherei-Hilden. Bleibt gesund!

Unsere Juroren:
Nadine Reinhold; Stadtbücherei; Head of Jury
Melanie Schulz; Stadtbücherei; Head of Jury
Christa Cholewinski, Kinderschutzbund Hilden
Daniela Michaelis, Fabrymuseum
Maren Duchow, Thalia
Christina Dütjer, Stadtarchiv Hilden
Kiki Hansen-Freitag, Musikschule
Dr. Sandra Abend, Fabrymuseum

Anmeldung und Einverständniserklärung: (keine Anmeldung mehr möglich)

Anmeldeschluss: 13.06.2020
Einsendeschluss: 20.06.2020

Teilnahmebedingungen:
Teilnahmeberechtigt ist jedes Kind, dass eine Hildener Grundschule besucht. Für die Teilnahme an diesem Wettbewerb ist eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern der Kinder nötig. Diese muss auf Papier und unterschrieben erbracht werden. So bald diese Anmeldung und Einverständniserklärung vorliegt, bekommen die Familien einen versiegelten Umschlag, der die versiegelten Texte und weitere Informationen enthält. 

Der Wettbewerb wird digital abgehalten, daher werden die Einsendungen als ungeschnittener Film per E-Mail, alternativ von einem der Elternteile ausgewähltem Verfahren, erwartet. Eine einfache Handyaufnahme reicht aus. Diese wird in einen geschützten Bereich bei hallo-02103.de geladen und ist nur für teilnehmende Juroren sichtbar, die für diesen Zweck entsprechende Zugangsdaten erhalten.
Das Siegel des Textumschlags darf erst unmittelbar vor der Lesung gebrochen werden, diese Handlung ist Teil der Videoaufnahme! Einsendungen, bei denen das Siegelbrechen nicht zu sehen ist, das Siegel bereits gebrochen ist oder das Video geschnitten wurde, werden nicht berücksichtigt. 

Die Anleitung findet sich hier, kommt aber auch noch mit der Post.

Bewertet werden Aussprache, Redefluss, Betonung und Rhythmus der vorgetragenen Texte von freiwilligen, unabhängigen Juroren..

Initiatoren des Lesewettbewerb: Marina und Alexander Schorn.
hallo-02103.de wird vertreten von Steffen Kirchhoff, Alexander Schorn und Olaf Pollock und wird als ein privates, nichtkommerzielles Blog betrieben. Die ausgelobten Hauptpreise werden von den Betreibern privat finanziert, die Stadtbücherei-Hilden hat sich dankenswerter Weise bereit erklärt, die jeweils zweiten und dritten Preise zu stiften, einige Juroren zu stellen und die Textauswahl vorzunehmen. Von unserer Seite aus ein herzliches Dankeschön für diese, sehr weit gehende Unterstützung!.
Die Persönlichkeitsrechte der Kinder gehen über den Erfolg, daher sind die Filmaufnahmen aus mehreren Perspektiven erlaubt: jeweils von schräg hinten oder von vorne so, dass das Gesicht des Kindes oder zufällig anwesender Dritter nicht zu erkennen ist, sowie eine Frontalaufnahme. Die Entscheidung und Auswahl der Perspektive obliegt den Eltern.

Ergänzung zum allgemeinen Datenschutz:
Die Verarbeitung der Daten zum Zwecke der Übersendung Ihrer Lese-Videos erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf der Grundlage Ihrer freiwilligen Einwilligung.
Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Videoversand keine Weitergabe Ihrer Daten anunbefugte Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Videoversandt verwendet.
Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die Erreichung des Zwecks nicht mehr erforderlich sind, d.h. der Wettbewerb beendet ist.